St Finians Bay

Karte in Google Maps

St Finian (470-549) war einer der frühen irischen Heiligen und Missionare. Er gilt als einer der Väter des irischen Mönchstum, gründete das Kloster Clonard und war dort Bischof. Bei ihm studierten die Zwölf Apostel von Irland.

Nach ihm wurde der St Finians Bay benannt, eine Bucht, die auf halber Strecke zwischen Ballinskelligs und Portmagee am Skellig Ring liegt. Von einem herrlichen Sandstrand hat man einen traumhaften Ausblick auf Puffin Island und die 15 km entfernt liegenden Skellig Islands.

An der Nordwestseite der Bucht befindet sich am Fuße einer Farm die heilige Quelle des Finian, an der man um die Erfüllung von Wünschen beten kann. Zunächst zeichnet man mit einem Kieselstein das Kreuz im Altar über der Quelle nach. Dann sagt man einen persönlichen Wunsch. Damit er in Erfüllung gehen kann, wirft man anschließend als Dank eine Münze ins Wasser oder hinterlässt eine andere kleine Gabe auf dem Altar.

Our Lady of Grace Coomanaspig

Unmittelbar am Seitenstreifen des Skellig Ring zwischen St Finians Bay und Portmagee befindet sich eine Madonnen-Grotte. Sie wurde 1994 errichtet und durch den Bischof von Kerry eingeweiht.

Bitte tragen Sie sich ein, um per E-Mail über neue Foto-Reportagen zur Reise über Die Achse des Lichts informiert zu werden.

close

Bitte tragen Sie sich ein, um per E-Mail über neue Foto-Reportagen zur Reise über Die Achse des Lichts informiert zu werden.